Mittwoch, 8. Juli 2015

tinygardens - Auspacken, Einpflanzen, Fertig! (+ Verlosung)

Ich möchte euch heute gern die tinygardens vorstellen - ein soziales und ökologisches Projekt das die Städte ein bisschen grüner und lebenswerter machen möchte.



Hinter dem Projekt stehen zwei Mädels namens Lisa, und die haben mir ein paar Fragen beantwortet:

Was sind tinygardens? "Minigärten in upgecycelten Obstkisten. Sie laden dazu ein, das Gärtnern im Kleinformat auszuprobieren auch wenn du weder besonders viel Zeit, Platz noch einen besonders grünen Daumen hast. Auf dem Balkon oder dem fensterbrett erfolgreich frisches Gemüse und Kräuter anbauen - das ist die Vision der tinygardens."

Was ist das Besondere an ihnen? "Die Pflanzen sind beim Einsetzen bereits über ein gewisses kritisches Stadium hinaus wodurch dem Weiterwachsen bis zur Ernte nicht mehr allzu viel im Weg steht. Die tinygardens werden weitestgehend mit biologischen Komponenten produziert, um biologische Produkte und Saatgut zu fördern. Hergestellt in einer Werkstatt nahe München fördern die tinygardens zudem sinnstiftende Arbeit vor Ort."


Ich konnte mich von der Qualität selbst überzeugen, denn der Paketmann klingelte und brachte mir eine ganze Armada großer Pakete ;) Sie sind wirklich bombig verpackt, die Kiste kommt mit der perfekten Menge Erde (30 l) und die Pflänzchen sind frisch und überstehen den Transport mühelos. Sie sind tatsächlich schon aus dem Gröbsten raus und es macht Spaß sie gleich einzupflanzen.



Es gibt die tinygardens als Kräuter-, Wildkräuter- und Beerengarten:




Die recycelten Apfelkisten können in Wunschfarbe lackiert und sogar mit einem Spruch individualisiert werden. Neben den Sets für die Minigärten gibt es die Kisten auch solo als Dekobox und mit denen kann man wirklich eine Menge anstellen. Ich hab für die Lisas ein paar Fotos gemacht damit sie Ihren Onlineshop updaten können und hab dafür ein paar Einsatzmöglichkeiten ausprobiert.



Und wie gefallen sie euch? Ich hab da noch was für euch, denn ich darf einen Herby-Kräutergarten an euch verlosen :) Die Farbe und den Spruch könnt ihr euch natürlich aussuchen, alles was ihr tun müsst ist mir einen kommentar zu hinterlassen und mir zu verraten, welches Fleckchen ihr mit dem Herby etwas grüner machen würdet.


Dafür habt ihr bis Mittwoch den 15.7.15 um 23.59 Uhr Zeit, dann lose ich den Gewinner per random.org aus und gebe ihn in den folgenden Tagen hier auf dem Blog bekannt. Mitmachen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und aus Deutschland kommt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auf den oberen Fotos seht ihr die Pflanzen, wie sie bei mir angekommen waren. Nach 4 Wochen in ihrem neuen Zuhause hab ich nun nochmal ein paar Fotos gemacht, schaut mal wie prächtig sie sich entwickelt haben :)



Vielen Dank an die tinygardens, dass sie die Kisten zur Verfügung gestellt haben und außerdem die Verlosung ermöglichen - meine Begeisterung für ihr Projekt beeinflusst das in keinster Weise!


Nachtrag: wir haben eine Gewinnerin! Herzlichen Glückwunsch liebe Jutta, ich freu mich so für dich und wünsch dir ganz viel Spaß mit deinem Herby :)


Kommentare:

  1. Meinen Balkon. An jeder anderen Stelle würden sich die Katzen über den Schnittlauch hermachen .. wäre nicht das erste mal :P

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja so ein Holzkisten-Fan! Ich sammle jede Weinkiste vom Sperrmüll ein. Auf unserer super großen Terrasse will ich die nun alle bepflanzen, da würde der kleine Garten gut dazu passen.

    AntwortenLöschen
  3. Der kleine schicke Kräutergarten dürfte meinen Balkon schmücken:)

    LG Anne
    korall11@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hey Julia!
    Die sehen wirklich toll aus! Und es ist immer so schön, wenn man nach einiger Zeit feststellt, dass die Pflanzen wirklich gewachsen sind. :)
    Ich würde mir so eine Kiste auch sehr gerne auf den Balkon stellen. Da steht zwar schon eine große Kräuterwanne, aber es ist auch noch Platz für so eine tolle Kiste!! :)
    Liebste Grüße!
    Anni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Julia,
    da ich keine Fensterbänke habe, hätte die Kräuterkiste einen ganz besonderen Platz auf meinem kleinen Balkon. Frische Kräuter, hm lecker - in selbstgekochten Gerichten machen die sich doch am Besten :).
    Liebst, Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Wir wohnen mitten in der Stadt, mit wenig Platz in der Wohnung selbst...daher dürfte sich der Garten über ein Plätzchen auf unserem Balkon freuen.

    Gruß Mario
    septima19@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns würde der Kräutergarten auch einen Platz auf dem Balkon neben unseren Paprikas finden, da wir leider keinen Garten haben.
    Liebst, Anni

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie cool! Nachdem ich dieses Jahr (mal wieder) den Start der Saison total verpasst habe und mein Balkon deswegen ziemlich traurig und un-grün aussieht würde ich ihn gerne mit Herby verschönern!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo!

    Das nenne ich ja mal total klasse! Eine super Idee,danke für die Vorstellung! Gerne würde ich mein Glück versuchen! Feines we! Vlg Mia he
    Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns würde Herby auch den Balkon verschönern - Kräuter fehlen da dieses Jahr irgendwie...
    sonnenlauge01 at web punkt de

    AntwortenLöschen
  11. Der Kräutergarten ist ja super- klasse Idee! Ich würde ihn bei uns auf den Balkon stellen.

    LG Brit
    nervita@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, was für ein tolles Projekt!
    Ich würde mich sehr über die wilden Kräuter freuen ;-)
    LG Stefanie sflagmeyer75ätgmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    das ist wirklich eine schöne Sache mit den Pflanzkisten.
    Ich würde mein Glück auf der Fensterbank versuchen.
    Viele Grüße
    Sabrina. (einapfelamtag (at) gmx (punkt) de

    AntwortenLöschen
  14. barbara_knaup@gmx.de15. Juli 2015 um 09:21

    Schönes Projekt! Auf dem Balkon findet sich bestimmt noch ein feines Plätzchen für die wilden Kräuter. LG Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Julia,

    Eine wundertolle Idee und so durchdacht umgesetzt. Und einen guten Zweck hat es auch noch!!

    Ich würde die Kiste bei uns in den Gemeinschaftsgarten stellen wenn alle damit einverstanden sind ( aber warum sollte man bei sowas tollem nicht einverstanden sein? ;) ) und sonst so schön drapiert bei mir aufm Balkon, dass meine umliegenden Nachbarn da auch was von haben und weit genug von den Kaninchen, dass sie die Kiste nicht gleich am ersten Abend kahl fressen ;)

    ich würde mich sehr über so eine Kiste freuen.

    Liebe Grüße

    Sabrina

    tinygardens@sabrinaflenker.de

    AntwortenLöschen
  16. Ich würde das Mini-Gärtchen vor meine Haustür stellen. Dort kann ich fix ernten noch während des Kochens.

    AntwortenLöschen