Sonntag, 13. April 2014

#GYO - Kartoffeln auf Balkon&Terrasse

Dieses Jahr hab ich mir ja gedacht, aus Platzgründen weniger selbst zu säen und dafür mehr fertige Jungpflanzen zu kaufen - läuft bisher gut :) Aber irgendwie wollte ich gern was Neues ausprobieren... und dann las ich gleich in mehreren Gartenzeitschriften, dass man Kartoffeln ja auch easypeasy auf Balkon und Terrasse ziehen kann... Herausforderung angenommen! ;)

vor zwei Wochen, als sie auf die Fensterbank gezogen sind


Ich hab jetzt nicht extra Setzkartoffeln besorgt sondern einfach ein paar genommen, die ich in der Küche übrig hatte und sie vor ungefähr zwei Wochen zum Keimen aufs Fensterbrett gestellt. Sie keimten ziemlich langsam, was daran liegen könnte dass Speisekartoffeln gern mal dahingehend behandelt werden, um nicht schon im Supermarkt zu keimen - vielleicht bin ich aber auch nur zu ungeduldig wer weiß ;)

nach zwei Wochen Keimzeit

Heute hab ich sie dann eingesetzt - die meisten Anleitungen die ich gelesen hab empfehlen dies in einem Pflanzsack oder einer großen Tüte wie beispielsweise der hohen blauen vom Möbelschweden zu tun. Das hat den Vorteil, dass man am Anfang den Rand sehr weit runter krempeln kann und die Kartoffeln so das maximale Licht abbekommen. Ich hatte allerdings noch einen großen Kunststofftopf auf der Terrasse und wollte lieber etwas stabileres als einen Sack.

Welches Behältnis ihr auch wählt, der Topf oder runtergekrempelte Sack wird nun erst mit einer Schicht Blähton (ca. 5 cm hoch) gefüllt, darauf kommt eine 15 cm hohe Schicht Pflanzenerde mit einem Drittel Sand vermischt. Die Kartoffeln werden nun mit genügend Abstand daraufgelegt und soviel vom Erdegemisch dazugegeben, bis sie gerade so bedeckt sind. Nun noch gründlich angießen und fertig!


Das ganze soll gleichmäßig feucht gehalten werden und sonnig platziert werden - Staunässe sollte jedoch vermieden werden.

Der weitere Ablauf sieht so aus:
- nach 14 Tagen sollte das Grün ca. 15 cm hoch sein. Sobald die Pflanzen ca. 30 cm hoch sind wird wieder 15 cm hoch Erde nachgefüllt (dazu evtl. den Sack weiter abrollen)
- danach wird im 10- bis 14-täglichen Abstand noch zweimal wie oben beschrieben Erde nachgefüllt, so dass die Pflanzen weitere Wurzeln mit Knollen bilden
- nach ca. 6 Wochen sollte der Topf voll bzw. ein Sack völlig abgerollt sein und die Pflanzen wachsen oben heraus
- nach weiteren 6 Wochen sind die Kartoffeln dann erntereif - pro Pflanze kann man mit gut einem Kilo Ertrag rechnen

Habt ihr Lust mitzumachen? Dann stellt doch heute noch ein paar Knollen auf eure Fensterbank :) Ich bin gespannt wie's wird und halte euch auf dem laufenden!

Kommentare:

  1. eine tolle Idee! Bin schon neugierig auf das Ergebnis!!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich super an! Ich versuche mich in diesem Jahr an Rosenkohl und Mangold auf dem Balkon, Kartoffel habe ich noch nicht gewagt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rosenkohl find ich super, hab ich noch nicht ausprobiert!

      Löschen
  3. Tolle Idee. Ich bin gespannt wie sich die Knollen machen;)

    Sei lieb gegrüßt
    Minnja

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee!! Wenn ich ein bisschen mehr Platz hätte wäre ich sofort dabei, eigene Kartoffeln sind ja wohl der Knaller!! Ich bin sehr gespannt auf deine Ernte!
    xo Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke meine Liebe ich bin auch schon gespannt wie ein Flitzebogen :)

      Löschen
  5. Aaah, gibt's ja nicht - man kann Kartoffeln auf dem Balkon selbst ziehen? Ich bin praktisch schon unterwegs :D Die Dinger keimen uns immer unfreiwillig in der Speisekammer, aber so macht man ja sogar noch was Gutes draus! Danke für den Tipp!!

    Wenn du mal in Heidelberg bist, meld dich gerne mal! Allerdings ist die Shoplandschaft in HD echt etwas enttäuschend. Aber ein paar kleine Geheimtipps hats schon auch :)

    Lieber Gruß

    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das kenn ich, sonst keimen die hier auch wenn sie nicht sollen, aber kaum wartet man mal drauf... ;)

      Löschen
  6. Viel Erfolg bei der Mission Balkonkartoffel!
    Ich mit meinem braunen Daumen belasse es bei dekorativen Pflanzen und kaufe meine Kartoffeln weiterhin auf dem Markt :)

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, das ist ja lustig, dass ich Deine Post hier gerade entdecke. Ich habe auch Kartoffeln auf dem Balkon. Die Pflanzen sind schon fast 30 cm hoch. Und das, obwohl ich zuerst dachte, sie kommen gar nicht raus.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen