Sonntag, 9. Februar 2014

Living for the weekend #28 British Edition

Letztes Wochenende haben wir uns gedacht, wir müssen dringend etwas gegen akutes Fernweh unternehmen und uns ein bisschen England in die Wohnung holen - oder besser gesagt auf den Tisch ;)


Losgelegt haben wir mit einem full english breakfast mit Bacon (aus dem Backofen - mach ich jetz nur noch so!), Rührei, ner Bratwurstschnecke für den Liebsten in Ermangelung richtiger Cumberland Sausages, Baked Beans auf Toast und Champignons sowie Tomaten aus der Pfanne.






Es war ein Fest! Fühlte sich ein bisschen so an wie damals in Bath in unserem ersten B&B bei Lynn und Steve in ihrer schnuckeligen Küche <3

Mittags hab ich dann einen Braten vorbereitet, total simpel aber sooo lecker!

Worcestershire-Beef nach Jamie Oliver

Zutaten:

1 kg Rinderbrust
1 Flasche (150 ml) Worcestersauce
4 Zwiebeln, halbiert
4 Stangen Sellerie, halbiert
4 Zweige frischer Rosmarin
4 Lorbeerblätter
1 gehäufter EL Meersalz

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen großen Topf mit Deckel geben...


... inklusive der ganzen Flasche Worcestersauce - mhhhh wie das duftet!


Alles 2,5 cm hoch mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Für Fleisch, das förmlich von selbst zerfällt 4 Stunden zugedeckt köcheln lassen.

Dazu gab es meine Lieblingsbeilage: mushy peas <3


Das Fleisch ist wunderbar zart und so würzig! Überiggebliebenen Braten empfiehlt Jamie für ein geniales Sandwich :)

Der Sonntag war dann vor allem süß ;) Zum Frühstück gab es Crumpies mit Lemon Curd und einem unserer Lieblingsfilme: The King's Speech.



Und nachmittags natürlich standesgemäß Scones mit Clotted Cream, Konfitüre und noch mehr Lemon Curd ;)


Eine herrliche Völlerei - zwar nicht unbedingt etwas für jedes Wochenende aber so ab und zu... ;)
Mögt ihr eigentlich englisches Essen? Ich muss sagen so viele Vorurteile es auch geben mag, ich hab noch auf keinem unserer Trips etwas auf den teller bekommen, was nicht lecker war. Ich steh total auf Pub Grub :)

Kommentare:

  1. Tolle Idee so ein Themawochenende gegen Fernweh! Das englische Frühstück ist nicht so meins, aber , die Crumpies sehen mega lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wirklich gut aus... habe noch nie so "richtig" Englisch gegessen, aber würde das alles probieren... bis auf die baked beans auf Toast vielleicht ;)

    AntwortenLöschen
  3. In Irland fand ich das Pub-Essen superlecker. Irish Stew, Bangers & Mash... Aber das Frühstück ist nicht so meins ;-)

    AntwortenLöschen