Montag, 8. April 2013

GYO - das Beet-DIY & Update


Heute gehts ans Eingemachte in Sachen GYO! Die letzten Wochenenden standen hier bei uns unter dem Motto "wir bauen uns ein Hochbeet"... Im Baugeschäft vom Liebsten taten sich hier schier unbegrenzte Möglichkeiten auf, doch für mich war von Anfang an klar: ich will kein "neues" Holz verwenden sondern alte Paletten!

Also haben wir uns auf dem Gelände auf die Suche gemacht und ein paar schöne Exemplare gefunden und auseinander genommen. Im Endeffekt habe ich keine Maße vorab festgelegt sondern mich nach den Maßen der Palette gerichtet und geschaut, welche Maße sich ergeben... Die Pflanzkisten haben jetzt ein Format von 120 x 60 cm und sind 32 cm hoch. Da geht schon ein bisschen was rein ;)

1. So sieht meine Pflanzkiste nun aus:


Für die Kiste an sich hab ich keine Anleitung, da es ja schließlich auch so viele veschiedene Palettenarten und -größen gibt. Die Idee stammt aus diesem tollen Buch von dem ich euch ja schon erzählt hatte, hier wird in Obstkisten gepflanzt und letztendlich könnt ihr nehmen was auch immer ihr da habt/Lust habt zu bauen! Mein Papa ist passionierter Weinsammler, und anfangs dachte ich darüber nach ihm ein paar Weinkisten abzuschwatzen, aber die sind doch recht klein...

2.Als erstes kommt eine Schicht Tongranulat. In meine Kiste habe ich 45 l gefüllt, die Schicht hat nun eine Höhe von 5 cm und speichert im Sommer das Wasser.



3. Darüber kommt nun ein Gartenvlies. Meins hatte ein Format von 2 x 1m und hat ziemlich gut reingepasst, nur in der Länge musste ich es etwas kürzen.



Das Vlies habe ich zum Einpassen in den Ecken beschwert, ausgerichtet und dann ringsum am oberen Rand festgetackert. Unten schön locker damit es später wenn die Erde draufkommt nicht unter Spannung steht und reißt.

4. Nun wird die Kiste mit Erde gefüllt, ich habe hier Pflanzenerde genommen und die Kiste nicht bis zum Rand gefüllt.


Schön festdrücken dass sie sich etwas setzt und schon seit ihr fast fertig! Ich habe dann auch gleich je eine Reihe Pflücksalat, Radieschen und Möhren gesät und gut gewässert.

5. Zum Schluss das Beet mit einer Folie abdecken und auf den baldigen Frühling hoffen ;)


Und hier habe ich noch ein Bild der Gesamtansicht:


Meine beiden Kisten stehen jetzt zwischen den Spalieren auf Rahmen mit Füßen, so kann das überschüssige Wasser gut abfließen. Gestern kam mir dann noch die Idee, zwischen den Spalieren einen Rahmen aus 3 Leisten anzubringen... hier werden jetzt noch vertikale Schnüre gespannt an denen Gurke und Co., die in die hinterste Reihe gepflanzt werden, hochwachsen können!

So ich hoffe ich konnte euch inspirieren auch sofort loszulegen :) Falls die Anleitung als Ansporn noch nicht gereicht hat, hier ein kleines Keimlings-Update:





Wenn ihr auch im GYO-Fieber seid dann postet mir doch einen Link in die Kommentare, ich bin so neugierig was ihr gesät habt!

Bei mir werden als nächstes am kommenden Wochenende Zucchini und Kürbis gesät :)

Kommentare:

  1. Das sieht ja toll aus, leider ist mein Balkon dafür zu klein. Aber ich denke ich werde es trotzdem in Töpfen probieren.

    Danke für die Inspiration

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  2. Hab's ja schon auf Instagram verfolgt. Coole Sache mit eurem Hochbeet! :)
    Und du hast echt die Wimpelketten gleich nachgemalt? Genial! Musst du unbedingt mal zeigen!
    Liebste Grüße!
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. Ui das sieht toll aus!
    Ich habe noch nicht mal meine kleinen Tomatensamen eingepflanzt. *Schlechtes Gewissen*
    Deine Keimlinge werden bestimmt leckere Früchte tragen, mhh... :-)
    Ich wünsch dir alles Liebe und eine schöne Woche
    Clara

    AntwortenLöschen
  4. oh du fleißige.. das sieht toll aus! ich wünsch dir viel freude und viel, viel leckeres gemüse.. :) liebe grüße,xx

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia,
    die Kisten sehen super aus. Leider haben wir keinen so großen Balkon, aber ich habe auch fleißg gesät und dann werde ich mal sehen, was letztendlich auch keimt und vielleicht kommt das ganze dann in den Garten (der ist leider nicht direkt bei uns zuhause). Das ist wirklich eine spannende Angelegenheit. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Ich bin sehr neidisch auf Deinen vielen Platz und die Hochbeete - ich habe leider nur einen kleinen Balkon und züchte aktuell die Pflänzchen noch im Zimmer vor! Hier der Link zu meiner Grown your own-Kategorie:
    http://schoenertagnoch.blogspot.de/search/label/Grow%20your%20own

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh toll da muss ich gleich mal gucken gehn! :)

      Löschen
  7. So, jetzt noch einen Versuch, wo die Kommentar-Funktion doch gerade so gut funktioniert ;) Ich hab ja so viele Fragen zu Deinen Beeten! Besteht denn jedes Hochbeet aus einer Palette? Und die sind 30 cm hoch? Dabei sehen sie richtig, richtig hoch aus! Und was hast Du denn da für eine Folie über das Beet gelegt? Ist das vielleicht ganz gut, wenn man selber alles aussäht? Und hast Du Deine Pflänzchen denn schon ins Freie gesetzt? Ich habe meine nämlich gestern in ihre Sommer-Residenz gepflanzt und hoffe, dass es ihnen da bis zur Ernte gut geht :) Ach, ich kann's kaum noch abwarten, bis alles keimt und sprießt!
    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D also es ging nicht genau auf dass jedes hochbeet aus genau einer palette besteht, wir haben uns da eher treiben lassen und improvisiert, auf dem bauplatz hab es noch andere reststücke die wir zb für den boden verwendet haben... vor allem die front sollte halt aus palettenholz sein weil ich die optik so mag :) die rahmen-unterkonstruktion mit füßen ist zb aus kanthölzern.
      die folie hab ich auch ausm pflanzencenter, einfach damit die wärme und feuchtigkeit drunter bleibt, tut den radieschen schonmal sehr sehr gut :D ansonsten hab ich noch nichts von den vorgezogenen pflänzchen rausgesetzt, aber ich denke am kommenden wochenende macht der magold den anfang!

      Löschen
  8. Du pflanzst auch in Kisten, juhu! Ich schau mir mal deine ganzen Keimlingssachen an, immerhin muss ich meine Keimlinge erst ziehen, weil es immer schrecklich kalt war! Aber jetzt packe ich auch noch an und hoffe, es wird noch was ;)
    Hoffentlich kann ich auch bald meine Ergebnisse zeigen!

    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ja, da werden sich deine Pflänzchen wohl fühlen. Schön, ist's bei dir. Da kann man im Sommer bestimmt herrliche Abende draußen verbringen. Ganz viele liebe Grüße von inga

    AntwortenLöschen