Mittwoch, 16. Mai 2012

DIY: Dip-Dye

Trockenphase / drying

Steht ihr grad auch so auf den Ombre-Trend? allein schon das Wort: Oooombre :) Oder aber Dip-Dye, oder ganz oldschool Batik ;) Das letzte Mal hab ich das damals in der Schule gemacht, schön mit Kordel abgebunden damit Kringel entstehen... aber jetzt sieht man überall so tolle moderne Varianten, da musste ich mich einfach auch dran versuchen. Also hab ich mir zwei Päckchen Färbefarbe gekauft und los gings mit Azurblau und Maisgelb!

Is anyone into the ombre-trend right now? I love it and i love to say it oooooombre :) Or of course dip-dye ;) Last time i got crafty with dip-dye was back in the days at school, tie-dyeing with twine to get those circles... but nowadays you see much more fashionable designs everywhere, so i had to give it a go. I got two packets of pigment and started with azure-blue and corn-yellow!

Zuerst einmal ein paar Worte zu meinem "Versuchsaufbau": normalerweise bin ich der einfach-drauf-los-Typ, diesmal hatte ich mir fest vorgenommen mit einem durchdachten Plan an die Sache heran zu gehen ;) Da es draußen zu stürmisch war habe ich mich kurzerhand in der Küche breitgemacht, mit Hilfe von 4 Stühlen und Bambusstöcken. Ich habe den Boden mit einer Wachstischdecke abgedeckt und jeweils 2 Stühle mit den Lehnen gegenüber gestellt; so hatte ich eine "Färbe-Station" (im Bild vorne) und eine "Warte-Station" (im Bild hinten) was wirklich praktisch war da ich pro Farbe zwei Teile färben wollte! Während ein Teil vorne in der Farbe hing konnte das zweite hinten vor sich hin tropfen ;) Doch dazu später mehr.

First let me tell you about my set-up: I'm usually the type of girl that just starts without planning in advance but this time I promised to make a plan ;) As it was too stormy outside I set everything up in our kitchen, using 4 chairs and some bamboo sticks. I covered the floor and put the chairs back to back, so that they formed a „dyeing-station“ (in the front) and a „waiting-station“ (in the back) which was really useful as I wanted to dye two pieces with each color! While one piece was hanging in the dye between the front chairs the second piece could wait in the back, dripping ;)


Versuchsaufbau / set-up


Ich habe mir das Pigmentpulver aufgeteilt um zunächst nur eine helle Farbe und später durch Einrühren der nächsten Portion einen kräftigeren Ton zu bekommen.
(Ich weiß im Nachhinein ehrlich nicht, warum auf den Fotos 2 gelbe und 3 blau Portionen zu sehen sind, gefärbt habe ich nämlich im Endeffekt genau umgekehrt: 3 gelbe Schattierungen und 2 blaue! Ganz konnte ich das Chaos also anscheinend doch nicht vermeiden...)


I separated the pigments to start with a lighter dye and make it more intense by adding more pigment in the second step.
(Actually I have no clue why the pictures show 2 yellow and 3 blue doses, because I ended up dyeing exactly the opposite: 3 yellow and 2 blue shades! Obviously still some chaos around...)

Und dann ging es auch schon los! Ich habe mich nach der Anleitung auf der Packung gerichtet und zunächst die Stücke gleichmäßig angefeuchtet. Dann habe ich 4,5 l kochendes Wasser in meine Schüssel gefüllt und 4,5 EL Kochsalz sowie die erste Portion des blauen Pigments eingerührt. Als erstes kam ein Tischläufer dran, den ich so gefaltet habe dass die drei Partien, die gefärbt werden sollten, nach unten in die Färbelösung hängen konnten. Diese altmodischen Hosenbügel sind dafür perfekt!

And then I started! I followed the instructions on the package and dampened the pieces in advance. Then I poured 4,5 l boiling water into my dyeing-bowl and dispersed 4,5 tablespoons salt as well as the first dose of my pigment. First I folded my table-runner until all the parts I wanted to take colour were hanging into the dye, those old-fashioned hangers were perfect for this!



Nach ca. 10 bis 15 Minuten habe ich den Läufer vorsichtig etwas ausgedrückt und nach hinten auf die Wartestation gehängt, dann kam das Shirt dran.


After ca. 10 to 15 minutes I carefully suqeezed the table-runner and put it in the back to wait, then I dyed the shirt.


Wieder ca. 10 bis 15 Minuten und das Shirt durfte nach hinten wandern, dann kam die zweite Portion Pigment ins Bad und der Läufer durfte wieder rein. Durch die Querstreben der Stuhllehnen konnte ich die Bambusstöcke in verscheidenen Höhen auflegen und die Klamotte mal mehr und mal weniger tief ins Färbebad hängen. Zusätzlich habe ich die Färbeschüssel nach Bedarf noch mit einer umgestülpten Schüssel darunter angehoben.


Again 10 to 15 minutes later I put the shirt in the back and put my second dose of pigment into the bowl, putting the table-runner back in. With the help of the backs of the chairs I was able to put the bamboo-sticks in different heights so that the clothes could reach more or less deep in the bowl. In addition I put an upended bowl under my dyeing-bowl to raise it.



Zuletzt hat dann das Shirt sein zweites Bad bekommen. Die Zeit die die Stücke in der Farbe verbringen habe ich nicht hundertpro gemessen, eher nach Gefühl wenn mir die Intensität der Färbung gereicht hat...


Then the shirt got it's second time in the dye. I wasn't too accurate about the time, I just let the pieces rest in the dye until I thought the colour was nice...


Nun mussten die Stücke unter kaltem Wasser ausgespült werden bis das Wasser klar bleibt, dann wanderten sie 15 Minuten in das passende Fixierbad. Ohne Nachspülen trocknen lassen zur Erhöhung der Waschbeständigkeit, nach dem Trocknen dann immer separat von hand oder im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel bei max. 30 °C waschen.


Now the pieces needed a good rinse under cold water, until the water would stay clear, then they took 15 minutes in a matching fixation-dissolution. Let it dry without rinsing to increase wash resistance, after drying always wash by hand with max. 30 °C.


Ausspülen / rinsing
Fixierbad / fixation

Tadaa und das wars schon, entstanden sind je ein blaues und ein gelbes Shirt und je ein Tischläufer. Bei dem blauen Shirt habe ich zuletzt noch herzförmige Flicken auf die Ellbogen genäht :)


And that was it, what I got were each a yellow and a blue shirt and table-runner. I even pimped the blue shirt by sewing hearts to the elbows :)







Hat unheimlich viel Spaß gemacht und ich glaube ich werd noch ein paar andere Sachen färben, anscheinend kann man die Pigmente auch mischen um seine eigene Farbe zu mixen (hallo Koralle!)


It was so much fun and I guess I'll dye some more stuff, it seems that you can even mix the pigments to create custom colours, hello coral!

Und da ihr ja aus meinen fehlern lernen sollt hier noch ein paar Tipps:

1. Zieht unbedingt zu allererst Handschuhe an... nicht wie ich, die sie zwar bereit liegen hatte aber dann doch schonmal die Pigment-Tütchen öffnen wollte ;)

2. Beim nächsten Mal würde ich keine zwei Farben hintereinander färben, egal wie vorsichtig man ist es können doch immer irgendwo unsichtbar Pigment haften und bei Kontakt mit dem feuchten Stoff BÄM ist plötzlich ein blauer Fleck auf dem gelben Shirt ;)

3. Was das letzte Bild angeht: Ich habe absolut keine Ahnung, wie dieses Pünktchenmuster entstanden ist, aber ich fins hübsch, es erinnert mich an Wassertropfen :)


And as I want you to learn from my mistakes, here are a few tips:

1. Put on your gloves FIRST... not like me, putting them on the table but opening the package of pigment first ;)

2. Next time I wouldn't dye two different colours after each other, no matter how careful you are there can always be some invisible pigments somewhere and when they touch the wet fabric BAM there suddenly i a blue spot on the yellow shirt ;)

3. Concerning the last picture: I have absolutely no idea how these dots occured, but I think it's pretty, it reminds me of waterdrops :)




Kommentare:

  1. Ahhhh das sieht so großartig aus!!! Wow! Kann ich nicht bei Dir was bestellen??? ;-) Du hast doch besitmmt noch sooo viel Farbe und Lust... Das Gelb sieht klasse aus!!! Ich hab gerade leider viel zu wenig Zeit, sonst würde ich es auch sofort nachmachen! Sehr coole Idee, meine Liebe!

    Drück dir die Daumen, dass der Briefträger gleich mit einem "Lacket" klingelt ;-)

    Allerbeste Grüße und ein Hoch auf den gefühlten Freitag.
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh man da werd ich ja ganz rot, dankeschön liebe jules :D

      Löschen
  2. Wow, eine tolle Idee und sehr schön umgesetzt! Ich liebe diese Blockstreifen!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht toll aus, ich liebe dein blaues Shirt! Ich würde mich der Bestellung anschließen ;) Und wenn dann als nächstes auch noch Koralle kommt... yay!
    xo Zoe

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht nicht so schwer aus.
    Das sollte selbst ich schaffen.
    Ich glaube ich mach was gebatiktes für mein kleines kind! ;)

    weiter so mit den tollen einträgen.

    herzlich
    molly monkeys

    AntwortenLöschen